Suchfunktion

Ausbildung im mittleren Werkdienst im Justizvollzug

Bes.Gr.: A7 Anwärterbezüge

Ablauf der Bewerbungsfrist: 31.01.2018

Die Sozialtherapeutische Anstalt Baden-Württemberg

sucht zum nächstmöglichen Termin für ihre Arbeitsbetriebe eine/-n

Meister/-in im   Schreinerhandwerk

oder eine/-n

Holztechniker/-in

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Verständnis für Sicherheitsanforderungen
  • Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Umgang mit Gefangenenarbeitskräften
  • Motivation für die Mitwirkung an der Resozialisierung von straffällig gewordenen Menschen
  • Soziales Verständnis und Geschick im Umgang mit Menschen
  • Teamfähigkeit und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Qualitätssicherung
  • Gute EDV-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Stelle als Beamter auf Widerruf im Zeitraum des 18-monatigen Vorbereitungsdiensts
  • Nach erfolgreichem Bestehen der Laufbahnprüfung:

Die mittlere Beamtenlaufbahn mit guten Aufstiegschancen

  • Einen sicheren Arbeitsplatz
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Ein kollegiales Betriebsklima
  • Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten


Ihre Bewerbungsunterlagen (mit lückenlosem Lebenslauf, Schul- und Arbeitszeugnissen (inkl. Meisterschule))

senden Sie bitte an die

Sozialtherapeutische Anstalt Baden-Württemberg

Verwaltungsleitung

Schubartstraße 20

71679 Asperg

Fax: 0 71 41 / 669 - 503

E-Mail: poststelle@sozasperg.justiz.bwl.de

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Sofern Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, wird Ihnen ein monatlicher Zuschuss in Form eines Job-Tickets i. H. v. 25,00 € gewährt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des LBV.

Bewerber, die zum 01.04.2017 das 35. Lebensjahr bereits vollendet haben, können nur berücksichtigt werden, wenn die Altersgrenze durch eine Ausnahmeregelung (Grundwehrdienst, Zivildienst, Betreuungs- oder Pflegezeiten für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige) nicht anwendbar ist. (§ 48 der Landeshaushaltsordnung für Baden-Württemberg, in Verbindung mit § 36 Absatz 3 Landesbeamtengesetz Baden-Württemberg)

 Weitere Informationen und Auskünfte erhalten Sie unter

http://www.sth-hohenasperg.de und www.vaw.de oder unter der Rufnummer 07141/ 669- 541 (Frau Pfuhl)

Fußleiste